Datenschutz

Mit dieser folgenden Datenschutzerklärung wird ein Überblick darüber geben, was mit personenbezogenen Daten passiert, wenn diese Website besucht wird. Die Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten erhoben werden, wofür sie genutzt werden und wie und zu welchem Zweck das geschieht. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Nutzer*innen persönlich identifiziert werden können.
Der Betreiber dieser Seiten nimmt den Schutz persönlicher Daten sehr ernst. Er behandelt personenbezogene Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Es wird darauf hingewiesen, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
I. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen
Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber:
Oliver Camp
Erika-Mann-Bogen 21
22081 Hamburg
E-Mail-Adresse: info@volley-woche.de
II. Datenerfassung
Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass diese freiwillig mitgeteilt werden. Hierbei kann es sich zum Beispiel um Daten handeln, die in ein Kontaktformular eingegeben werden.
Andere Daten werden beim Besuch der Website automatisch durch IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (zum Beispiel Internetbrowser, Betriebssystem, Uhrzeit des Seitenaufrufs oder die IP-Adresse).
III. Datennutzung
Die Daten werden erhoben, um insbesondere einen problemlosen Verbindungsaufbau und eine reibungslose Nutzung der Website sicherzustellen, zur Auswertung der Systemsicherheit und –stabilität, sowie zu weiteren administrativen Zwecken.
IV. Maßgebliche Rechtsgrundlagen
Auf der Basis folgender Rechtsgrundlagen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 S. 1 lit. a DSGVO): Die betroffene Person hat ihre Einwilligung in die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen spezifischen Zweck oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.
  • Berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 S. 1 lit. f. DSGVO): Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

V. Betroffenheitsrechte
Den Betroffenen stehen nach der DSGVO verschiedene Rechte zu, die sich insbesondere aus Artikel 15 bis 18 und 21 DSGVO ergeben:

  • das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO: Das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.
  • das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO: Das Recht entsprechend den gesetzlichen Vorgaben die Vervollständigung der individuellen Daten oder die Berichtigung der betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
  • das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO: Das Recht entsprechend den gesetzlichen Vorgaben die Löschung der individuellen Daten zu verlangen.
  • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO: Das Recht entsprechend den gesetzlichen Vorgaben zu verlangen, dass individuelle Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO: Das Recht individuelle Daten, die freiwillig bereitgestellt wurden, nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu fordern.
  • das Recht auf Widerspruch nach Artikel 21 DSGVO: Das Recht, aus Gründen, die sich aus einer individuell besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der individuellen personenbezogenen Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.
  • das Recht zum Widerruf bei Einwilligungen: Das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung hierdurch berührt wird. Wenn sich im Rahmen einer zukünftigen Verarbeitung eine Zweckänderung ergibt, werden Nutzer*innen hierüber informiert, soweit hierzu eine gesetzliche Pflicht besteht.
  • das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Artikel 77 DSGVO: Das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat des gewöhnlichen Aufenthaltsorts, des Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, gegen die Verarbeitung der betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, Beschwerde einzulegen,

VII. Löschung von Daten
Die verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben gelöscht, sobald deren zur Verarbeitung erlaubten Einwilligungen widerrufen werden oder sonstige Erlaubnisse entfallen (zum Beispiel, wenn der Zweck der Verarbeitung dieser Daten entfallen ist oder sie für den Zweck nicht erforderlich sind). Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung auf diese Zwecke beschränkt. Das heißt, die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt zum Beispiel für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen oder deren Speicherung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person erforderlich ist.
VIII. Kontaktformular
Die freiwillig eingegebenen Daten werden zum Zweck der individuellen Kommunikation gespeichert. Hierfür ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse sowie eines Namens erforderlich. Diese dient der Zuordnung der Anfrage und der anschließenden Beantwortung derselben. Die Angabe weiterer Daten ist optional.
Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt auf der Grundlage eines berechtigten Interesses (Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO).
Durch Bereitstellung des Kontaktformulars wird eine unkomplizierte Kontaktaufnahme ermöglicht. Die gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.
IX. Analyse-Tools und Tools von Drittanbieter*innen
Beim Besuch der Website kann das Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse des Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht individuell zurückverfolgt werden. Durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools kann die Analyse verhindert werden.
1. Cookies
Cookies sind Textdateien, die Daten von besuchten Websites oder Domains enthalten und von einem Browser auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. Ein Cookie dient in erster Linie dazu, die Informationen über einen Benutzer während oder nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Zu den gespeicherten Angaben können zum Beispiel die Spracheinstellungen auf einer Webseite, der Loginstatus, ein Warenkorb oder die Stelle, an der ein Video geschaut wurde, gehören.
Die meisten verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Diese werden nach Ende des Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Endgerät gespeichert bis diese manuell gelöscht werden. Diese Cookies ermöglichen es, die IP-Adresse beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Browser können so eingestellt werden, dass Nutzer*innen über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies in jedem Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.
2. Server-Log-Dateien
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.
3. Präsenzen in sozialen Netzwerken
Es wird eine Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke (Facebook und Instagram) unterhalten, um mit den dort aktiven Nutzern zu kommunizieren oder um dort Informationen über uns anzubieten.
Es wird darauf hingewiesen, dass dabei Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so zum Beispiel die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Im Hinblick auf US-Anbieter, die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind oder vergleichbare Garantien eines sicheren Datenschutzniveaus bieten, weisen wir darauf hin, dass sie sich damit verpflichten, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten.
Ferner werden die Daten der Nutzer innerhalb sozialer Netzwerke im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können zum Beispiel anhand des Nutzungsverhaltens und sich daraus ergebender Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um zum Beispiel Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Netzwerke zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere, wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).
Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungsformen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) verweisen wir auf die Datenschutzerklärungen und Angaben der Betreiber der jeweiligen Netzwerke. Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Betroffenenrechten weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.
4. Verwendung von Google Maps
Auf dieser Webseite wird das Angebot von Google Maps genutzt. Google Maps wird von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA betrieben. Dadurch werden Ihnen interaktive Karten direkt in der Webseite anzeigen und ermöglichen Ihnen die komfortable Nutzung der Karten-Funktion.
Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Google-Datenschutzhinweisen entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre persönlichen Datenschutz-Einstellungen verändern.
Rechtsgrundlage für die Einbindung von Google Maps und dem damit verbundenen Datentransfer zu Google ist Ihre Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 lit. a DSGVO).
Durch den Besuch der Webseite erhält Google Informationen, dass Sie die entsprechende Unterseite dieser Webseite aufgerufen haben. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob keine Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet.
Wenn Sie die Zuordnung in Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons bei Google ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechter Gestaltung seiner Webseite. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.
IX. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen
Die Änderung der Datenschutzerklärung ist vorbehalten, damit diese stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, zum Beispiel bei der Einführung neuer Services. Für jeden weiteren Besuch gilt dann die geänderte Datenschutzerklärung.